Berufsverband der Österreichischen Urologen

Der Berufsverband der Österreichischen Urologen (bvU) wurde gegründet, um die Österreichischen Urologinnen und Urologen zusammenzuschließen, deren Tätigkeit zu fördern und den Gemeinschaftsgeist zu pflegen. Unser Ziel ist es dabei, die bestmögliche urologische Versorgung der Österreichischen Bevölkerung zu gewährleisten.

Höchste Qualität in der urologischen Berufsausübung ist für die Mitglieder des bvU selbstverständlich. Diese zu pflegen ist das Ziel der wissenschaftlichen Fortbildungsveranstaltungen, die der bvU regelmäßig veranstaltet.

Der bvU verfügt über ständige Vertreter im „European Board of Urology“, EBU (Teil der „European Union of Medical Specialists“, UEMS), in der „Österreichischen Gesellschaft für Urologie und Andrologie“, ÖGU sowie im „Dachverband der Onkologisch Tätigen Gesellschaften Österreichs“, DONKO, um aktiv die österreichischen Urologen und Andrologen auf nationaler und europäischer Ebene zu vertreten.

Die urologische Onkologie gehört zum Alltag in der urologischen Praxis und ist uns deshalb ein besonders wichtiges Anliegen. Neben einer engen Kooperation mit dem Arbeitskreis Urologische Onkologie der ÖGU organisiert und unterstützt der bvU auch uroonkologische Fortbildungen sowie die vertiefte Ausbildung auf dem Gebiet der Uroonkologie für urologische Fachärztinnen und Fachärzte.

Um auch die uroonkologische Forschung zu fördern, wurde gemeinsam mit dem Arbeitskreis Urologische Onkologie der ÖGU ein Forschungsnetz geknüpft, die „Qualitätspartnerschaft Urologie“, QuaPU.

Höchste Qualität der Urologie und Andrologie in Österreich ist für uns ganz logisch.
Eben urologisch.

 
http://www.urologisch.at